Domain eingeben z.B. beispiel.de, www.beispiel.de oder www.beispiel.de/index.html
Backlink Analyse mit eigener Datenbasis
SEOkicks sammelt mit eigenen Crawlern fortlaufend Linkdaten und stellt diese per Website, CSV-Export und API zur Verfügung. Der aktuelle Index umfasst mehr als 200 Mrd. Linkdatensätze.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


§ 1 Vertragsgegenstand
Unter der Domain www.seokicks.de stellt Torsten Rückert Internetdienstleistungen, Anschrift: Kirchfeldstr. 44, 40217 Düsseldorf (nachfolgend: "SEOkicks" oder "Anbieter"), eine webbasierte Software (nachfolgend: "SEOkicks Tools") zur Analyse von Linkbeziehungen zwischen Internet-Domains bereit.

SEOkicks betreibt zur Leistungserbringung mehrere Webcrawler, die Verlinkungen zwischen unterschiedlichen Domains in Form von Hyperlinks erkennen und stellt Detailinformationen zu daraus gewonnen Verlinkungsprofilen unter www.seokicks.de zur Verfügung stellen.

Nachfolgend werden die Bereitstellung der SEOkicks Tools durch SEOkicks und die Pflichten des Nutzers dieser Software (nachfolgend: "Kunde") geregelt. Weitere Kontaktdaten des Anbieters können dem Impressum unter http://www.seokicks.de/impressum.html entnommen werden.
§ 2 Allgemeines und Geltungsbereich
2.1 Die folgenden Vereinbarungen gelten für alle, auch künftigen Geschäftsbeziehungen zwischen SEOkicks und dem Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Vertragsschluss gültige Fassung.

2.2 Diese AGB gelten ausschließlich gegenüber juristischen Personen oder gewerblich tätigen unbeschränkt geschäftsfähigen Personen oder Freiberuflern oder Unternehmen im Sinne des § 14 BGB.

2.3 Der Anbieter behält sich Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit diese nicht die Hauptleistung beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Kunden für diesen zumutbar sind.

2.4 Die AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennt SEOkicks nicht an, es sei denn, SEOkicks hätte ausdrücklich deren Geltung zugestimmt. Diese AGB gelten auch dann, wenn SEOkicks in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Leistungen an den Kunden vorbehaltlos ausführt.
§ 3 Vertragsschluss
3.1 Um die SEOkicks Tools nutzen zu können ist eine Registrierung notwendig. Die Registrierung erfolgt über die Anmeldemaske auf der SEOkicks Webseite.

3.2 Mit der Registrierung erklärt sich der Kunde mit den jeweils geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von SEOkicks ausdrücklich einverstanden.

3.3 Der Kunde ist verpflichtet, bei der Registrierung sowohl die persönlichen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben, sowie etwaige Änderungen seiner Daten dem Anbieter unverzüglich mitzuteilen. Insbesondere behält sich der Anbieter vor, die vom Nutzer bei der Registrierung gemachten Angaben zu überprüfen. Im Falle von deren Unrichtigkeit ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Kunden zu den SEOkicks Tools zu sperren.

3.4 Die bei der Registrierung angegebene E-Mailadresse dient als Benutzername und erlaubt in Verbindung mit einem Zugangspasswort den Zugriff auf die SEOkicks Tools. Der Zugriff auf per Webservice ("API") bereitgestellte Daten erfolgt über eine zusätzliche "appID", die von SEOkicks bei Vertragsschluss generiert wird.

3.5 Der Kunde ist für die Geheimhaltung des Benutzernamens, des Passwortes und der appID selbst verantwortlich. Der Kunde ist auch für Kosten, die andere Personen über seine Zugangskennung verursachen, verantwortlich. Der Kunde verpflichtet sich, die persönlichen Passwörter und seine Zugangskennung vor Zugriffen Dritter geschützt aufzubewahren und sie vor Missbrauch und Verlust zu schützen. Er stellt SEOkicks von Kosten und Ansprüchen Dritter frei, die durch die Verletzung der vorstehenden Pflichten entstehen.
§4 Leistungen und Vergütung
4.1 Die von SEOkicks erbrachten Leistungen und Preise werden in diesen AGB sowie auf der Website http://www.seokicks.de beschrieben. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, verstehen sich alle Preise als Nettopreise und gelten zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2 Mit Abschluss des Vertrages ermächtigt der Kunde SEOkicks, die von ihm zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit zu Lasten des benannten Bankkontos mittels Lastschrift oder alternativ per Kreditkartenabbuchung einzuziehen. Wenn das Bank- oder Kreditkartenkonto die erforderliche Deckung nicht aufweist, besteht seitens des kontoführenden Kreditinstituts keine Verpflichtung zur Einlösung. Teileinlösungen werden nicht vorgenommen.

4.3 Die Gebühren sind jeweils zu Beginn der Vertragslaufzeit bzw. der Verlängerung im Voraus fällig. Eine Rechnung, die alle notwendigen Angaben enthält, erhält der Kunde jeweils als PDF-Datei innerhalb seines Kundenkontos auf der SEOkicks Webseite.

4.4 Die Abrechnung aller Kosten erfolgt durch:

Heidelberger Payment GmbH, Vangerowstraße 18, D-69115 Heidelberg
HRB: 337681, E-Mail: info@heidelpay.de
Geschäftsführer: Dipl. Vw. Mirko Hüllemann, Thomas Muszakiewicz

4.5 SEOkicks behält sich das Recht vor, pro Rückbuchung eine pauschale Gebühr für Bearbeitungs- und Bankgebühren in Höhe von 20 EUR zu beanspruchen.

4.6 SEOkicks behält sich vor, den Zugang zu den SEOkicks Tools zu verweigern, wenn sich der Kunde mit der Zahlung fälliger Gebühren in Verzug befindet. Der Kunde bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatlichen Nutzungsgebühren zu zahlen.

4.7 Für die Nutzung der SEOkicks Webservices ("API") sowie der Exportfunktion auf der Website ("CSV-Export") werden sog. "API Credits" benötigt. Der CSV-Export führt je exportiertem Datensatz zum Verbrauch von 0,1 API Credits. Ein Datensatz entspricht dabei einer Zeile. Die API Kosten sind der API Dokumentation unter http://www.seokicks.de/backlink-api.html zu entnehmen.
§ 5 Nutzungsrechte und -pflichten
5.1 Die SEOkicks Tools werden vom Kunden genutzt, um Auswertungen und Analysen der eigenen sowie von Dritten betriebenen Webseiten vorzunehmen.

5.2 Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Inhalte, die ihm über die SEOkicks Tools zugänglich gemacht werden, für seinen eigenen Gebrauch zu nutzen. Bei Veröffentlichung von Daten aus den SEOkicks Tools (z.B. Angaben zu Domainpop oder Linkpop einer Domain) im Internet, muss stets die SEOkicks Website www.seokicks.de als Quelle verlinkt werden.

5.3 Es ist dem Kunden untersagt, den zur Verfügung gestellten Account an eine andere Person (gleich ob juristisch oder natürlich) weiterzugeben, soweit nichts anderes vereinbart ist. Sollte der Kunde die Dienste von SEOkicks für ein Unternehmen nutzen, erklärt er sich für dieses Unternehmen rechtsverbindlich mit der Geltung dieser Vertragsbedingungen einverstanden, wobei die persönliche Verpflichtung des Kunden aus diesem Vertrag unberührt bleibt. Das Unternehmen hält SEOkicks sowie die mit SEOkicks verbundenen Unternehmen schadlos und stellt sie von Gerichtsverfahren oder Ansprüchen frei, die im Zusammenhang mit der Verwendung der Dienste oder dem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen entstehen, einschließlich aller Ansprüche und Kosten aufgrund von Klagen, Verlusten, Schäden, Gerichtsverfahren und -urteilen sowie Gerichts- und Anwaltskosten.

5.4 Der Auftraggeber nutzt die SEOkicks Tools ausschließlich mittels eines Internetbrowsers über die von SEOkicks zur Verfügung gestellte Webschnittstelle. Jegliche automatisierte Abfrage der Daten ist ausschließlich über den SEOkicks Webservice ("API") und unter Angabe der eigenen appID gestattet. Sonstige automatisierte Abfragen abseits der API berechtigen SEOkicks zur umgehenden Sperrung des Zugangs.

5.5 Der Kunde erhält keinen Zugriff auf Linkdaten von Domains, die über mehr als 50 Mio. Backlinks verfügen.

5.6 SEOkicks behält sich bei übermäßiger Nutzung vor, die Abfrage-Intervalle auf mind. 10 Abfragen pro IP pro Sekunde zu limitieren, um eine Überlastung des Systems zu vermeiden.
§ 6 Geheimhaltung/Datenschutz
SEOkicks verpflichtet sich, die als nicht öffentlich markierten persönlichen Daten geheim zu halten und diese an Dritte nicht ohne ausdrückliche Einwilligung des Betroffenen weiterzugeben, es sei denn, SEOkicks ist zur Herausgabe an Organe der Strafverfolgung gesetzlich oder durch richterlichen Beschluss verpflichtet. Sofern SEOkicks nach § 8 dieser AGB Subunternehmer und/oder sonstige technische Dienstleister einsetzt, werden diese ebenfalls auf die Geheimhaltung und den Datenschutz verpflichtet. Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen, abrufbar unter http://www.seokicks.de/datenschutz.html.
§ 7 Laufzeit und Kündigung
7.1 Der Nutzungsvertrag beginnt mit der Freischaltung des Nutzungskontos durch den Anbieter. Die Laufzeit des Vertrages richtet sich nach der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Leistungsbeschreibung und kann mit Frist von zwei Wochen zum Laufzeitende gekündigt werden. Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, verlängert er sich jeweils automatisch um die zuletzt genutzte Laufzeit.

7.2 Die Kündigung bedarf der Textform.
§ 8 Subunternehmen
Es steht im eigenen Ermessen von SEOkicks, zur Leistungserbringung Subunternehmer und/oder sonstige technische Dienstleister einzusetzen. Soweit der Kunde SEOkicks Nutzungsrechte, Vervielfältigungsrechte oder ähnliches einräumt, ist SEOkicks berechtigt, diesen eingesetzten Personen hinsichtlich dieser Rechte Unterlizenzierungen zu erteilen, soweit dies zur Erfüllung der Leistungspflichten durch die Subunternehmer und/oder technischen Dienstleister erforderlich ist.
§ 9 Verfügbarkeit
9.1 Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Daher übernimmt der Anbieter keine Gewähr für technische Mängel, die nicht vom Anbieter zu vertreten sind, insbesondere für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Datenbanken und ihrer Inhalte.

9.2 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die unterbrechungsfreie Verfügbarkeit des Systems sowie für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen und Störungen der technischen Anlagen und der Dienste unter den SEOkicks Webseiten, die nicht von dem Anbieter zu vertreten sind. Der Anbieter haftet insbesondere nicht für Störungen der Qualität des Zugangs zu den Diensten auf Grund höherer Gewalt oder auf Grund von Ereignissen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat. Hierzu zählt auch der vollständige oder teilweise Ausfall der zur eigenen Leistungserbringung erforderlichen Kommunikations- und Netzwerkstrukturen und Gateways anderer Anbieter und Betreiber. Der Anbieter ist berechtigt, die ihm obliegende Leistung für die Dauer des hindernden Ereignisses zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist aufzuschieben. Für unwesentliche Unterbrechungen der Dienste übernimmt der Anbieter keine Haftung, sofern er nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt.

9.3 Für die angebotenen Dienste gewährleistet der Anbieter eine Erreichbarkeit der SEOkicks Tools von 94 Prozent im Jahresmittel, sofern der Anbieter nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Ausgenommen hiervon sind Zeiten, in denen der Server auf Grund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen, nicht erreichbar ist.

9.4 Sofern für längere Zeit als 48 Stunden in Folge oder 72 Stunden pro Monat kein Zugriff auf die vertraglichen Leistungen möglich ist, gewährt SEOkicks dem Kunden auf Antrag einen Preisnachlass von 25 Prozent für den Monat, in dem die Verhinderung des Zugriffs begann. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn SEOkicks hat vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt.
§ 10 Haftungsbeschränkungen
10.1 Der Anbieter haftet nur für eigene Inhalte auf der Webseite. Verweise und Links zu Webseiten Dritter bedeuten nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder dem Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Die Inhalte begründen keine Verantwortung des Anbieters für die dort bereit gehaltenen Daten und Informationen. Der Anbieter hat keinen Einfluss auf die hinter dem Link liegenden Inhalte. Für rechtswidrige, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und für Schäden, die auf Grund der Nutzung von einem hinter dem Link liegenden Inhalt verursacht worden sind, haftet der Anbieter nicht. Sofern der Anbieter Kenntnis von rechtswidrigen Inhalten auf externen Webseiten erhält, wird der Anbieter den Verweis auf dieses Angebot aufheben, soweit ihm dies technisch möglich und zumutbar ist.

10.2 Der Anbieter haftet nur für die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden.

10.3 SEOkicks schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten betreffen, Leben, Gesundheit oder Körper betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen von Erfüllungsgehilfen. SEOkicks schließt ebenfalls jegliche Haftung für mögliche Folgen aus, sollte das Unternehmen die SEOkicks Tools nicht ordnungsgemäß und mit bestem Wissen und Gewissen verwenden.

10.4 Soweit der Anbieter technische Auskünfte gibt oder beratend tätig wird und diese Auskünfte oder Beratung nicht zu dem von ihm geschuldeten, vertraglich vereinbarten Leistungsumfang gehören, geschieht dies unentgeltlich und unter Ausschluss jeglicher Haftung.

10.5 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind pro Schadensfall auf 50 Prozent des durchschnittlichen jährlichen Vertragsvolumens begrenzt (Haftungshöchstsumme).
§ 11 Schlussbestimmungen
11.1 Die Beziehungen zwischen SEOkicks und dem Kunden unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

11.2 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, Düsseldorf.

11.3 Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Preise werden dem Unternehmen in Schriftform mitgeteilt. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn das Unternehmen ihnen nicht in Schriftform widerspricht. SEOkicks wird auf diese Folge in der Mitteilung besonders hinweisen. Der Widerspruch muss innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Mitteilung eingegangen sein.

11.4 Mündliche Nebenabreden zwischen den Vertragsparteien gelten als nicht getroffen, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

11.5 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Vereinbarungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Regelung, die in rechtlich zulässiger Weise dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung entspricht.